Drucken

Auf dieser Seite wird von mir programmierte Software vorgestellt, die zur Auswertung von Astro-Fotos verwendet werden kann.

Starmeter

Die Software dient zur differentiellen Fotometrie von veränderlichen Sternen. Der veränderliche Stern und Vergleichssterne werden per Mausklick bestimmt. Anschließend wird das Verhältnis der Helligkeit des Veränderlichen zu den Vergleichssternen ermittelt. In der Regel werden viele Foto-Dateien, bis zu 1000, in einer Serie ausgewertet.

StarCurve

Das Programm erzeugt aus den Messwerten von Starmeter eine Lichtkurve. Dabei kann die Lichtkurve durch eine Fourier-Reihe gefittet werden und Maxima und Minima ermittelt werden. Beispiele von Lichtkurven sind unter "Veränderliche Sterne" zu finden.

Tutorials per Movie

Hier wird eine einführende Erläuterung des Programmes "Starmeter" gegeben:  

    Starmeter Grundlagen
Nachdem die Fotometrie mit Starmeter durchgeführt ist, kann die Lichtkurve mit dem Programm "StarCurve" dargestellt werden. Hier ist eine einführende Erläuterung:

    StarCurve

In den folgenden Movies werden Details der Fotometrie mit Starmeter erläutert:

    Vergleichssterne GSC

    Einstellung der Messblenden

    Dark- & Flatfield

 Weitere Funktionen von StarCurve:

    StarCurve: Langeriodische

    StarCurve: Faltung

 StarCurve kann B-R-Kurven darstellen und bearbeiten.

    StarCurve: B-R-Kurve

Mit StarCurve können auch Perioden und Blazhko-Perioden ermittelt werden:

    StarCurve: B-R-Kurve Periodenermittlung

    StarCurve: B-R-Kurve Blazhko Effekt

Anmerkungen:

1. Das Programm StarCurve ist für eine Bildschirmgröße von 1920 x 1080 optimiert. Es funktioniert auch mit kleineren Bildschirmen, allerdings mit kleinen Einschränkungen (Rechts oben "Vergrößern" klicken und Skroll-Balken verwenden).

2. Ich bitte um Nachsicht bezüglich der Qualität der Movies, als Sprecher bin ich nicht gerade geeignet.

3. Viele Funktionen bleiben unerwähnt. Sie sind der Auswertung von langperiodischen Veränderlichen vorbehalten. Diese Anwendungen sind dadurch charakterisiert, dass sich die fit-Dateien in verschiedenen Verzeichnissen befinden und die Sterne oft von einem Bild zum anderen einen erheblichen Versatz haben. Oft kommt einen Drehung des Bildes  hinzu. Deshalb müssen der Veränderliche und die Vergleichssterne jeweils im Bild gesucht werden.

4. Sollten Sachverhalte unklar bleiben oder verwirrend sein, bitte ich um einen Nachricht per E-Mail: lienhard.pagel bei t-online.de.

5. Falls Sie gefallen an der Software finden, schicke ich Ihnen eine Beta-Version per E-Mail zu.

{KomentoDisable}

Zugriffe: 10855